The playground

More information here

HAL rollt 300. ALH Dhruv aus

Vijay MohanTribune News ServiceChandigarh, September 29 In einem wichtigen Meilenstein im indigenen Waffenproduktionsprogramm wurde der 300. Advanced Light Helicopterb (AHL), getauft Dhruv, aus dem Hangar von Hindustan Aeronautics Limited (HAL) am Dienstag in Bengaluru. Derzeit betreiben die drei Dienste 226 Dienste in unterschiedlichen Varianten. Dazu gehören 162 von der Armee, 56 von der Luftwaffe und […]

Vijay Mohan
Tribune News Service
Chandigarh, September 29

In einem wichtigen Meilenstein im indigenen Waffenproduktionsprogramm wurde der 300. Advanced Light Helicopterb (AHL), getauft Dhruv, aus dem Hangar von Hindustan Aeronautics Limited (HAL) am Dienstag in Bengaluru.

Derzeit betreiben die drei Dienste 226 Dienste in unterschiedlichen Varianten. Dazu gehören 162 von der Armee, 56 von der Luftwaffe und 8 von der Marine nach Informationen, die das Verteidigungsministerium in diesem Monat dem Parlament vorgelegt hat. Neben anderen Regierungsbehörden, einschließlich der Küstenwache, haben auch einige andere Länder diesen Hubschrauber eingeführt.Während der Dhruv ein Transporthubschrauber ist, der bis zu 14 Passagiere befördern kann, hat er auch eine bewaffnete Variante namens Rudra.Bei dieser Gelegenheit sagte R Madhavan, Vorsitzender und Geschäftsführer von HAL, dass der ALH nie von dem Tag zurückblickte, an dem der Prototyp am 30. August 1992 seinen Jungfernflug absolvierte und sich seitdem zu einem Weltklasse-Hubschrauber mit seiner beispiellosen Leistung entwickelt hat.

„Die Entwicklung von ALH Mark-I zu Mark-IV war phänomenal und ist ein Schub für das einheimische Design und die Entwicklung von Hubschraubern“, erklärte er.

Das Rollout-Zertifikat des 300. Hubschraubers wurde GVS Bhaskar, Chief Executive Officer, Helicopter Complex, von YK Sharma, Zusätzlicher Generaldirektor (South Zone), Generaldirektion für aeronautische Qualitätssicherung (DGAQA), übergeben.“Die Einführung des 300. ALH ist ein Beweis für die Fähigkeiten, die HAL im Laufe der Jahre mit konzertierten Bemühungen von Mitarbeitern und Kundensupport aufgebaut hat“, sagte Bhaskar. „Da immer mehr ALH in die Dienste aufgenommen werden, konzentriert sich unser Fokus auf den Kundensupport immer mehr. Mit über 2.80.000 Flugstunden hat sich ALH als Mehrzweckhubschrauber für jede Mission, jeden Ort und jede Zeit erwiesen „, fügte er hinzu.

Derzeit produziert HAL 73 ALHs, die von den Diensten unter Vertrag genommen wurden. Dazu gehören 41 für die Armee, 16 für die indische Marine und 16 für die indische Küstenwache. Davon wurden bereits 38 ALHs produziert, die restlichen werden bis 2022 ausgerollt.

Bei dieser Gelegenheit wurde auch der ‚Ground Run‘ der ersten limitierten Serienproduktion (LSP) von leichten Kampfhubschraubern durchgeführt. Dieses Projekt wurde von HAL proaktiv aufgenommen, während der Auftrag von den Diensten auf HAL in Bearbeitung ist. Der LCH wurde von Gp Capt Hari Krishnan Nair S (Retd), Chief Test Pilot und Gp Capt CG Narasimha Prasad (Retd), Senior Flight Test Engineer des Flugbetriebs im Drehflügel pilotiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.